▷ ARD exklusiv: Afrika-Beauftragter Nooke fordert deutsche Wirtschaft zu Investitonen in …

tvjoern / Pixabay


Berlin (ots) – In der Debatte um die Bekämpfung von Fluchtursachen hat der Afrika-Beauftragte der Bundesregierung, Günter Nooke (CDU), am Donnerstag im ARD-Mittagsmagazin für Afrika als Investitions-Standort geworben: „Die deutsche Wirtschaft muss erkennen, dass der Kontinent ein sehr interessanter Markt ist“, zumal die Afrikaner derzeit einen gemeinsamen Markt organisierten, mit zwei Milliarden Konsumenten in zwanzig bis dreißig Jahren.

„Wir wollen, dass in Afrika für diesen großen Markt produziert wird, und da sind manche Handelsdebatten falsch. Die afrikanischen Produkte sollen auch alle nach Europa kommen können, aber vielleicht brauchen sie auch noch eine Weile einen Außenzoll“, sagte Nooke im Mittagsmagazin.

Afrikas Wirtschaft anzukurbeln, sei auch in der Flüchtlingspolitik wichtig. Europa habe ein „existentielles Interesse, dass der Migrationsdruck nicht weiter ansteigt“, sondern dass die Menschen in Afrika in ihrer Heimat einen gut bezahlten, dauerhaften Arbeitsplatz fänden. Das gelte insbesondere für junge Menschen mit beruflicher Qualifizierung, die ansonsten, so Nooke, „in Europa ihr Glück versuchen wollen“.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
ARD-Mittagsmagazin
Tel.: 030 – 97993 – 55504
mima@rbb-online.de
www.mittagsmagazin.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011