▷ BGA zur Brückenteilzeit: Unternehmen benötigen mehr Freiräume statt neue Hürden

FelixMittermeier / Pixabay


Berlin (ots) – „Der neue befristete Teilzeitanspruch stellt Handels- und Dienstleistungsunternehmen vor erhebliche Probleme bei der Personalplanung. Gerade mittelständische Unternehmen werden entgegen aller Sonntagsreden mehr belastet: Ihnen wird es schwerfallen, die vorübergehend wegfallende Arbeitsleistung durch geeignete Fachkräfte zu ersetzen. Die Einschränkung des unternehmerischen Gestaltungsspielraums in der anhaltend guten Wirtschaftslage ist gefährlich. Neue arbeitsrechtliche Belastungen wie die Brückenteilzeit werden uns auf die Füße fallen, sobald die Konjunktur nachlässt. Um international wettbewerbsfähig zu sein, benötigen deutsche Unternehmen mehr statt weniger Freiräume.“ Dies erklärt Dr. Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), zur abschließenden Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts (Brückenteilzeit) im Deutschen Bundestag am heutigen 18. Oktober 2018.

36, Berlin, 18. Oktober 2018

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011