▷ BPOL-BadBentheim: Exhibitionist masturbiert im Zug / Bundespolizei bittet um Hinweise

not
Polizei im Einsatz

11.05.2021 – 11:36

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Exhibitionist masturbiert im Zug / Bundespolizei bittet um Hinweise

Hörstel / Osnabrück (ots)

Ein Exhibitionist hat sich Montagnachmittag in einer Eurobahn neben einer 21-Jährigen entblößt und selbst befriedigt. Der Vorfall ereignete sich gegen 13:30 Uhr auf der Zugfahrt zwischen Hörstel und dem Osnabrücker Hauptbahnhof. Die Bundespolizei bittet um Hinweise.

Während der Zugfahrt von Hörstel nach Osnabrück vernahm die 21-Jährige ungewöhnliche Geräusche aus einer Sitzgruppe schräg hinter sich. Als sie sich dorthin umdrehte, sah sie einen Mann der seine Hose geöffnet hatte und masturbierte.

Im Hauptbahnhof Osnabrück verließ der unbekannte Mann den Zug. Der Tatverdächtige soll ca. 20 – 25 Jahre alt und etwa 170 bis 175 cm groß sein. Er hatte eine normale Figur und sehr dunkle Haare, die er zur Tatzeit zu einem kurzen Zopf gebunden trug. Er war dunkel gekleidet und hatte einen schwarzen Rucksack dabei. Außerdem trug er eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Auswertung der Videoaufzeichnung aus dem Zug veranlasst. Wer Hinweise auf die Identität des beschriebenen Verdächtigen machen kann oder ebenfalls belästigt wurde, wird gebeten, sich mit der Dienststelle der Bundespolizei in Osnabrück unter der Rufnummer 0541-331280 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 – 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016