▷ BPOL-F: Drei Taschendiebe nach Diebstahl im ICE festgenommen

Polizei im Einsatz - Symbolbild


[adning id=“69911″]

17.06.2020 – 13:25

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Frankfurt am Main (ots)

Zivilfahnder der Bundespolizei haben am Dienstag im Frankfurter Hauptbahnhof drei Taschendiebe festgenommen, die zuvor in einem ICE einer Reisenden die Handtasche und ein Handy entwendet hatten. Kurz vor Frankfurt am Main hatte die zwei wohnsitzlosen 25-jährigen libyschen Staatsangehörigen und ihr 27-jähriger algerischer Komplize einer 24-jährigen Reisenden in einem unbeobachteten Moment die Handtasche und das Handy gestohlen. Den Diebstahl bemerkte die Frau erst nach Ankunft im Frankfurter Hauptbahnhof, wo auch die Täter den Zug verließen.

Aufgrund von Aussagen von Mitreisenden konnten letztlich Zivilfahnder der Bundespolizei die Täter wenig später erkennen und festnehmen. Die drei Männer wurden zur Wache gebracht, wo ihre Personalien festgestellt wurden. Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Diebstahls wurde alle Drei in Haft genommen. Die drei Männer werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Ströher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016