▷ BPOL-FL: Jübek – Alkoholisierter Mann (2,55 Prom.) mit Gehhilfen droht ins Gleis zu …

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

30.04.2021 – 13:27

Bundespolizeiinspektion Flensburg

Jübek (ots)

Heute Vormittag wurde die Bundespolizei über einen Mann, der auf dem Bahnsteig im Bahnhof Jübek torkelte, informiert. Reisende hatten gemeldet, dass dieser bereits gestürzt war und die Gefahr bestand, dass er ins Gleis fiel.

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei erreichte sofort den Bahnhof Jübek und konnte den Mann auch antreffen. Dieser wurde bereits durch zwei Bahnmitarbeiter betreut. Nach Identitätsfeststellung, es handelte sich um einen 35-Jährigen, stellten die Bundespolizisten fest, dass der Mann stark alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,55. Er war auf seine Gehhilfen angewiesen und wollte mit dem Zug nach Flensburg fahren.

Zu seinem eigenen Schutz nahmen die Bundespolizisten den Mann in Schutzgewahrsam und brachten ihn mit dem Streifenwagen nach Hause.

Erst vorgestern musste die Bundespolizei zu einem Einsatz in Jübek, da eine 36-jährige Autofahrerin das Rotlicht am Bahnübergang missachtet hatte und sich die Schranken senkten. Sie erwartet ein Bußgeld von 240,- Euro, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*