▷ BPOL-HB: Schläge ins Gesicht: Mann verletzt Bundespolizisten

Polizei im Einsatz

29.04.2021 – 15:10

Bundespolizeiinspektion Bremen

Bremen (ots)

Hauptbahnhof Bremen, 28.04.2021 / 23:00 Uhr

Ein 30-jähriger Mann hat während einer Kontrolle im Bremer Hauptbahnhof einem 25-jährigen Bundespolizisten mehrere Faustschläge im Gesicht zugefügt. Der Beamte erlitt Prellungen.

Zunächst wurde der 30-jährige türkische Staatsangehörige aus Zeven (LK Rotenburg) angesprochen, weil er am späten Mittwochabend gegen die Ausgangssperre verstoßen hatte. Der Mann wurde sichtlich nervös und versuchte zu fliehen. Gegen das Festhalten des Bundespolizisten leistete er erheblichen Widerstand. Mit Unterstützung seines Kollegen und weiteren Bahnsicherheitsmitarbeitern klickten die Handfesseln.

Auf dem Weg zur Dienststelle schrie der Mann laut herum und beleidigte alle Sicherheitskräfte mit zahlreichen Schimpfworten. Zudem drohte er damit, sie umzubringen. Auf der Wache trat er einen weiteren Bundespolizisten und musste erneut in Bodenlage gebracht werden.

Bei der Durchsuchung kamen mehrere Gramm Kokain ans Licht. Nach ärztlicher Untersuchung wurde eine Blutprobe entnommen. Ermittlungen wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0173 678 3390
E-Mail: bpoli.bremen.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016