▷ BPOL-HB: Schlägerei auf Bahnsteig und im Gleis: Bundespolizei sucht Zeugen

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

06.07.2021 – 13:57

Bundespolizeiinspektion Bremen

Bremen (ots)

Tatort: Hauptbahnhof Bremen, Bahnsteig 2/3, Nordwestbahn aus Twistringen

Tatzeit: 05.06.2021, ab 17:27 Uhr

Im Verlauf einer Schlägerei unter insgesamt fünf jungen Männern ist ein Mann im Bremer Hauptbahnhof ins Gleis gestürzt. Dort versetzte ihm ein Mann weitere Schläge und Tritte. Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um Zeugenhinweise.

Aus unbekannter Ursache sind drei dunkelhäutige Männer und zwei nordafrikanisch erscheinende Männer bei Ankunft einer Nordwestbahn aus Twistringen am Montagnachmittag in Streit geraten. Die drei Schwarzen wurden von einer blonden Frau begleitet. Die Nordwestbahn aus Twistringen bzw. Kirchweyhe kam um 17:27 Uhr am Gleis 3 an und fuhr Richtung Bremerhaven weiter. Auf Videoaufnahmen ist erkennbar, wie einer der nordafrikanisch erscheinenden Männer schließlich auf den Schwellen liegt und dabei mehrere Tritte erhält. Zum Glück wurde niemand überfahren.

Personenbeschreibungen:

Alle Beteiligten sind ca. 18 – 25 Jahre alt.

Einer der mutmaßlichen Schläger trug ein weißes Louis-Vuitton-Shirt mit schwarzen LV-Buchstaben, langen Ärmeln, eine graue Cargo-Hose und weiße Sportschuhe.

Sein Begleiter hatte geflochtene Rasta-Zöpfe. Er trug einen olivfarbenen Militärparka und einen schwarzen Rucksack zu rot-weißen Sportschuhen.

Zu dieser schwarzafrikanisch erscheinenden Gruppe gehörte ein Mann mit rotem Hemd und roten Schuhen, der ebenfalls einen olivfarbenen Militärparka trug.

Begleitet wurde das Trio von einer ca. 20-jährigen Frau mit blonden langen Haaren. Sie trug eine schwarze Jacke mit weißem Shirt, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen. Sie verließen den Hauptbahnhof Richtung Nelson-Mandela-Park.

Der Mann, der schließlich im Gleis lag und getreten wurde, hatte schwarze Haare. Er trug einen Oberlippenbart und einen anrasierten Vollbart. Dazu ein schwarzes kurzes Shirt mit weiß-orangen Aufdrucken und eine schwarze, knöchelfreie Hose. Er hat diverse Prellungen erlitten. Dieser nordafrikanisch erscheinende Mann fuhr bereits um 17:55 Uhr mit dem nächsten Zug in Richtung Twistringen zurück.

Dessen Begleiter sah ähnlich aus. Er trug ein weiß-grau-gemustertes Shirt und eine schwarze Weste. Auch dieser Mann wurde auf dem Bahnsteig geschlagen und getreten.

Noch ist unklar, wer tatsächlich für die Schlägerei verantwortlich ist und von wem die ersten Übergriffe ausgingen. Bisher hat sich keine der beteiligten oder verletzten Personen bei der Bundespolizei gemeldet. Zeugenhinweise werden erbeten: Telefon 0421 / 16299 777

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0173 678 3390
E-Mail: bpoli.bremen.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016