▷ BPOL-HH: Es gibt sie noch, die ehrlichen Finder! Reinigungskraft übergibt der …

Polizeifahrzeuge

08.06.2021 – 15:36

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Hamburg (ots)

Am 07.06.2021 gegen 19.20 Uhr erschien ein Mann völlig aufgelöst in der gemeinsamen Sicherheitswache am Hamburger Hauptbahnhof.
Der 48-Jährige war so ergriffen von dem Verlust seines Rucksacks (Inhalt: 1000 Euro Bargeld, Wohnungsschlüssel, Reisepass, diverse persönliche Gegenstände / Dokumente), dass er zunächst ca. 15 Minuten keine Aussage gegenüber einem Bundespolizisten tätigen konnte.

Nachdem er sich etwas beruhigt hatte, gab er gegenüber dem Polizeibeamten an, dass er seinen Rucksack am Bahnsteig zum Gleis 5 im Hauptbahnhof abgestellt hatte.
Kurz vor Abfahrt seines Zuges in Richtung Harburg bemerkte der Mann, dass er am falschen Bahnsteig stand. Daraufhin rannte er schnell zum Gleis 14 und erreichte tatsächlich noch in letzter Minute seinen Zug.

   -Rucksack mit wichtigem Inhalt steht "herrenlos" am Bahnsteig 4- 

Der Mann bemerkte auf der Zugfahrt, dass er seinen Rucksack offensichtlich im Hauptbahnhof vergessen hatte und verließ den Zug beim Halt im Bahnhof Harburg.
Umgehend fuhr der „Pechvogel“ zurück zum Hauptbahnhof; sein Rucksack stand aber nicht mehr am Bahnsteig.

Daraufhin begab sich der Mann umgehend zur Bundespolizei.

Die Polizeibeamten wollten gerade Maßnahmen zum Auffinden des Rucksacks in die Wege leiten (Videosichtung, Streifennachschau an den Bahnsteigen), da erschien ein 41-jähriger Mann mit dem Fundstück in der Sicherheitswache.
Die Reinigungskraft hatte den Rucksack im Hauptbahnhof aufgefunden und ist dann sofort auf der Polizeiwache erschienen.
Alle wichtigen Dokumente und auch die 1000 Euro Bargeld waren noch vollständig im Rucksack vorhanden.

„Der Mann war außer sich vor Freude; das äußerte sich durch einen längeren Freudentanz und lautstarkes Jubeln in der Sicherheitswache.
Dieser doch sehr heftige Freudenausbruch war auch für die erfahrenen Bundespolizisten eine neue, aber auch sehr erfreuliche Erfahrung.“

Der 48-Jährige übergab dem ehrlichen Finder vor Ort umgehend 100 Euro Finderlohn. Nach dem wirklich gelungenen „Happy End“ verließen die beiden Männer die Polizeiwache wieder.

Hinweis: Fotos sind nicht vorhanden; Kontaktaufnahme zu den Männern ist nicht möglich.

RC

Rückfragen bitte an:

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Wilsonstraße 49-53b
22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016