▷ BPOL-HH: Fehlende „Corona-Maske“ wird per Haftbefehl gesuchtem Mann zum Verhängnis-

13.09.2021 – 14:07

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Hamburg (ots)

Am 12.09.2021 gegen 23.45 Uhr nahmen Bundespolizisten einen per Haftbefehl gesuchten Mann (m.19) im Bahnhof Harburg fest.
Zuvor geriet der Heranwachsende in das Visier einer Präsenzstreife der Bundespolizei, da er keinen Mund-Nasen-Schutz im Bahnhof trug.
Die Polizeibeamten sprachen den jungen Mann auf sein Fehlverhalten an und überprüften anschließend die Personaldaten.
Ergebnis: Ausschreibung zur Festnahme.

Der Beschuldigte wurde seit Anfang August 2021 mit einem U-Haftbefehl gesucht. „Der polizeilich einschlägig bekannte Mann ist aufgrund bisheriger Ermittlungen dringend verdächtig einen schweren Raub begangen zu haben. Darüber hinaus besteht gegen ihn auch noch eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft wegen einer gefährlichen Körperverletzung.“

Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der marokkanische Staatsangehörige der U-Haftanstalt zugeführt.

RC

Rückfragen bitte an:

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

https://wertheimerportal.de/bildergalerie-abrissparty-tauberbruecke-wertheim-video-12-03-2016/