▷ BPOL-HH: Über zwei Promille: Mann zerstört Zugscheibe durch Flaschenwurf

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

04.06.2021 – 14:04

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Hamburg (ots)

Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei warf ein stark alkoholisierter Mann (m.25) am 03.06.2021 gegen 01.00 Uhr beim Verlassen eines Zuges im Bahnhof Altona grundlos eine volle Bierflasche gegen eine Zugscheibe.
Die Scheibe wurde durch den Flaschenwurf zerstört und muss ausgewechselt werden.
Ein Sicherheitsdienstmitarbeiter beobachtete die strafbare Handlung und hielt den Beschuldigten bis zum Eintreffen angeforderter Bundespolizisten am Bahnsteig zum Gleis 8 fest.

Der gebürtige Hamburger wurde zur Feststellung der Personaldaten zum Bundespolizeirevier im Bahnhof verbracht.
Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.
Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der 25-Jährige wieder entlassen.

RC

Rückfragen bitte an:

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Wilsonstraße 49-53b
22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016