▷ BPOL-KL: Erfolgreiche Fahndung nach exhibitionistischer Handlung

not
Polizei im Einsatz

04.06.2021 – 10:28

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Alzey (ots)

Am 2. Juni 2021 um ca. 17:30 Uhr manipulierte ein 31-jähriger Mann, im Bahnhof Alzey vor den Augen eines weiblichen Fahrgastes und ihres kleinen Sohnes, an seinem Geschlechtsteil.
Die Zeugin des Vorfalls nutzte anschließend den selben Zug wie der Mann in Richtung Bingen. Sie informierte die Bundespolizei über den Vorfall und teilte den Beamten die Personenbeschreibung mit.
Aufgrund der detaillierten Personenbeschreibung und eines weiteren Vorfalles vom selben Tag kurze Zeit zuvor im Bahnhof Mainz, konnte der Mann durch die Beamten identifiziert werden.
Um 18:30 Uhr wurde der Tatverdächtige im Rahmen der Fahndung am Zug im Bahnhof Gensingen angetroffen. Hier wurde er aufgrund seiner exhibitionistischen Handlung durch das Zugpersonal von der weiteren Zugfahrt ausgeschlossen, eine Strafanzeige in Aussicht gestellt sowie eine bestehende Fahndungsausschreibung zu seiner Person durch die Polizeibeamten festgestellt. Dementsprechend hält sich der Mann aktuell unerlaubt in Deutschland auf.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Anne Venus
Telefon: 0631/34073-1007
E-Mail: bpold.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016