▷ BPOL-KL: Erheblicher Widerstand endet im polizeilichen Gewahrsam

26.07.2021 – 14:55

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Bellheim/Bienwald (ots)

Am Samstag, den 24. Juli 2021, wurden Beamte des Bundespolizeireviers Bienwald bei einem Streifengang am Bahnhof Bellheim auf einen 23-jährigen Deutschen aufmerksam, der sich stark alkoholisiert ohne einen erforderlichen Mund-Nasen-Schutz auf dem Bahnsteig aufhielt. Die Beamten kontrollierten den Mann und stellten die Personalien fest. Während der Kontrolle wurde die Person zunehmend aggressiver und fing an die Beamten mit den Worten „ihr Wichser“ zu beleidigen. Aufgrund des stark alkoholisierten Zustandes des Polizeipflichtigen wurde durch die Streife ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,76 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die Person vor Ort entlassen. Nachdem sich der Mann zunächst vom Bahnhof entfernte, drehte er sich um und beleidigte die Beamten erneut mit den Worten „ihr Hurensöhne“ und „ihr scheiß Bullen könnt mir gar nichts.“ Aufgrund des aggressiven und des unberechenbaren Verhaltens der Person wurde dem 23-jährigen ein Platzverweis für den Bahnhofsbereich erteilt. Zweimal weigerte er sich dem Platzverweis Folge zu leisten. Infolgedessen sprachen die Beamten die Ingewahrsamnahme aus. Plötzlich lief der Mann davon, konnte aber durch die Streife gestellt und in Gewahrsam genommen werden. Beim Transport zur Polizeiinspektion Germersheim leistete er erheblichen Widerstand, sperrte sich, ließ sich zu Boden fallen, spuckte und trat in Richtung der Beamten. Nach Ankunft bei der Polizeiinspektion Germersheim leistete der Mann erneut starken Widerstand, so dass die Beamten mit der Person zu Boden fielen und die Person einem Beamten gegen den Kopf trat. In der Eingangsschleuse der Polizeiinspektion Germersheim konnte die Person letztendlich unter Kontrolle und in die Gewahrsamsbereiche der Polizeiinspektion Germersheim verbracht werden. Dort verblieb er bis zum folgenden Tag.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Sascha Blumacher
Telefon: 0631/34073-1006
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016