▷ BPOL-KS: Ohne Mundschutz im Zug – Mann schubst Frau


[adning id=“69911″]

09.06.2020 – 13:38

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Ohne Mundschutz im Zug - Mann schubst Frau

Gießen (ots)

Für Ärger in einer Regionalbahn (HLB von Fulda – Gießen) sorgte gestern Vormittag (8.6.) ein 30-jähriger Deutscher aus Gießen. Weil er keinen Mundschutz trug, sprach ihn eine 61-Jährige an und forderte den Mann auf die Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen.

Gereizt und beleidigend reagierte der 30-Jährige auf die Ermahnung der Frau. Er spuckte der 61-Jährigen stattdessen ins Gesicht und schubste die Rentnerin. Dank weiterer Fahrgäste konnte die Frau aufgefangen und ein Sturz verhindert werden. Die Frau blieb unverletzt.

Bei der Ankunft in Gießen nahmen Bundespolizisten den Unbelehrbaren in Empfang. Sie stellten dessen Identität fest und leiteten ein Strafverfahren, u. a. wegen Körperverletzung und Beleidigung, ein.

Wer noch Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016