▷ BPOL-KS: Zweieinhalb Jahre Haft

Polizei im Einsatz

17.05.2021 – 14:50

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Zweieinhalb Jahre Haft

Kassel (Hessen) (ots)

Nachdem er im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe ein Nickerchen gemacht hatte, musste ein 57-Jähriger für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis.

Beamte der Bundespolizei hatten den Mann am Sonntagmorgen (16.5.), gegen 3 Uhr, liegend in der Bahnhofshalle vorgefunden. Nachdem die Polizisten den gebürtigen Gießener ansprachen, war schnell klar, dass er nur geschlafen hatte. Bei der anschließenden Identitätsüberprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann mittels Haftbefehl gesucht wird.

Der 57-Jährige war wegen gefährlicher Körperverletzung und schwerem Raub zur Festnahme ausgeschrieben. Für die noch ausstehende Restfreiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren wurde er im Anschluss in die Justizvollzugsanstalt Kassel/Wehleiden eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Bernd Kraus
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*