▷ BPOL NRW: Bundespolizei stoppt Mann mit Drogen und echt aussehender Waffe

Polizei im Einsatz

29.11.2021 – 07:40

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei stoppt Mann mit Drogen und echt aussehender Waffe

Recklinghausen – Dorsten (ots)

Samstagabend (27. November) hielten Bundespolizisten im Recklinghäuser Hauptbahnhof einen jungen Mann an. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er Drogen und eine täuschend echt aussehende Schusswaffe mit sich führte.

Gegen 20:30 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Hauptbahnhof Recklinghausen. In der Haupthalle hielten sie einen sich auffällig verhaltenen Mann an und überprüften ihn.
Während der Kontrolle gab der Mann auf Nachfrage zu, dass er Drogen mit sich führe.

Die Einsatzkräfte stellten die Drogen sicher. Der 20-Jährige erklärte, keine weiteren verbotenen Gegenstände mit sich zu führen. Dennoch durchsuchten sie den Mann und wurden fündig.

Im Hosenbund, trug der Mann eine täuschend echt aussehende Schreckschusswaffe samt verschiedener Munition.
Auch diese wurde sichergestellt. Der Mann aus Dorsten wurde für weitere Maßnahmen zur Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof gebracht.

Die Bundespolizei leitete gegen den syrischen Staatsangehörigen ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle

Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben