▷ BPOL NRW: Fahndungserfolge der Bundespolizei; Haftbefehle in Gronau und Kleve vollstreckt

Polizei im Einsatz

03.08.2021 – 07:38

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Fahndungserfolge der Bundespolizei; Haftbefehle in Gronau und Kleve vollstreckt

Kleve – Emmerich – Gronau (ots)

Gleich zwei Haftbefehle konnten Beamte der Bundespolizei am Montag, 2. August 2021, in Gronau und Kleve vollstrecken. Im ersten Fall reiste ein 30-jähriger Niederländer um 16:15 Uhr über die Bundesautobahn A 3 in das Bundesgebiet ein. Eine Streifenwagenbesatzung kontrollierte ihn anschließend am Rastplatz Hohe. Im Rahmen der Personalienüberprüfung in den polizeilichen Fahndungssystemen stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Mannheim den Reisenden mit einem Haftbefehl wegen Straßenverkehrsgefährdung suchte. Der Niederländer konnte die ihm drohende 66-tägige Haftstrafe abwenden indem er die fällige Geldstrafe in Höhe von 2000 EUR bezahlte.

Im zweiten Fall wurde ein 38-jährige Lette um 19:15 Uhr am Bahnhof Gronau angetroffen und kontrolliert. Hier lag eine Fahndungsnotierung der Staatsanwaltschaft Hamburg vor. Demnach hatte der Gesuchte wegen Diebstahl noch eine Geldstrafe in Höhe von 140 EUR zu entrichten oder Ersatzweise eine 20-tägige Haftstrafe zu verbüßen. Auch er bezahlte die Geldstrafe.

Beide Männer durften nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen weiterreisen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016