▷ BPOL NRW: Graffiti Sprayerin auf frischer Tat ertappt

 


13.07.2020 – 14:50

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Düsseldorf, Mönchengladbach, Korschenbroich (ots)

Bundespolizisten bestreiften in der Nacht von Sonntag auf Montag (12./13. Juli) um 1.25 Uhr die Bahnstrecke im Bereich Korschenbroich wegen einer Suizidankündigung. Statt eines Suizidenten trafen die Beamten auf eine Graffiti Sprayerin (21).

Nach dem die Bundespolizisten nach intensiver Absuche und einer Streckensperrung keine Person mit suizidalen Absichten feststellen konnten, machten sie sich auf den Rückweg. Noch vom Gleisbereich aus sahen die Uniformierten eine dunkel gekleidete Person vor einem Haus. Je näher sie sich heranpirschten umso genauer konnten sie erkennen, was die Person dort tat.

Die junge Frau wurde auf frischer Tat beim Besprühen einer Häuserwand direkt an der Bahnstrecke zwischen Korschenbroich und Kleinenbroich angetroffen und vorläufig festgenommen. Vor Ort wurde sie nach weiteren Beweismitteln durchsucht. Aufgefunden wurden Betäubungsmittel, vermutlich Amphetamin. Die eingesetzten Spraydosen, ein Farbeimer sowie das Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Nach der Durchsuchung wurde die Deutsche vor Ort entlassen und ein Strafverfahren wegen der Sachbeschädigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*