▷ BPOL NRW: Koffer im Hauptbahnhof stehen lassen – Bundespolizei räumt große Teile des …

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

05.08.2021 – 16:12

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Dortmund (ots)

Heute Mittag (05. August) alarmierten Bahnmitarbeiter im Hauptbahnhof Dortmund die Bundespolizei. Ein Reisender hatte im Reisezentrum über einen längeren Zeitraum einen Koffer unbeaufsichtigt stehen lassen. Bundespolizisten sperrten den Bereich weiträumig ab.

Gegen 11 Uhr meldeten Mitarbeiter des Reisezentrums im Dortmunder Hauptbahnhof der Bundespolizei einen herrenlosen Koffer. Dieser Koffer würde seit geraumer Zeit dort ohne einen zuzuordnenden Besitzer stehen.

Mehrere Ausrufe im gesamten Hauptbahnhof blieben erfolglos.

Die Bundespolizei sperrte den Bereich weiträumig ab. Große Teile des Bahnhofes, sowie mehrere Bahnsteige wurden durch weitere angeforderte Einsatzkräfte geräumt.

Nach einiger Zeit konnte der Besitzer des Koffers ermittelt werden.
Dieser erklärte, den Koffer unbeabsichtigt im Hauptbahnhof vergessen zu haben.

Insgesamt waren Teile des Hauptbahnhofes über einen Zeitraum von circa einer Stunde gesperrt gewesen.

Nun wird geprüft, ob der 24-Jährige Reisende für die Kosten des Einsatzes, sowie für die daraus resultierenden Verspätungen belangt werden kann. *BA

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle

Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016