▷ BPOL NRW: Mann mit Messer bedroht, Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen vorläufig fest

Polizei im Einsatz


01.04.2020 – 11:23

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Dortmund (ots)

Ein 31-jähriger Dortmunder soll in den gestrigen späten Abendstunden (31. März) im Verlaufe einer zunächst verbalen Auseinandersetzung am Hauptbahnhof Dortmund einen Mann geschubst und dann ein Messer gezogen haben. Bundespolizisten nehmen den Tatverdächtigen vorläufig fest.

Die Dortmunder Bundespolizei wurde am gestrigen Abend gegen 23.30 Uhr telefonisch alarmiert, dass es im Hauptbahnhof zu einer Auseinandersetzung gekommen sei, in dessen Verlaufe ein Mann ein Messer gezogen habe. Als die Einsatzkräfte am Bahnsteig eintrafen teilte ihnen ein Mann aus Hagen mit, dass er auf einer Bank gesessen habe um auf seinen Zug zu warten. Dort habe er meditiert, als ihm plötzlich der 31-Jährige am Arm fasste und fragte, zu wem er beten würde. Der Hagener sei darauf nicht eingegangen. Doch der 31-Jährige soll nicht von ihm abgelassen haben. Im Verlaufe einer zunächst verbalen Auseinandersetzung habe er ihn dann zu Boden gestoßen. Als der Mann aus Hagen wieder aufstand und den 31-Jährigen mit seinem Verhalten konfrontieren wollte, habe dieser ein Messer gezogen und es in der Hand gehalten. Dann seien Mitarbeiter der DB eingeschritten. Bundespolizisten nahmen den 31-jährigen deutschen Staatsangehörigen, der sich weiterhin aggressiv verhielt, vorläufig fest. Bei seiner Durchsuchung konnte ein Messer in der Kleidung des Mannes aufgefunden und sichergestellt werden.

Gegen den 31-jährigen Mann leitete die Bundespolizei Strafverfahren wegen Bedrohung, Nötigung und Körperverletzung ein. Der Hagener wurde nach eigenen Angaben nicht verletzt.

*AB

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle

Telefon: 0171 305 5131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016