▷ BPOL NRW: Nach Flaschenwurf im Zug verletzt – Bundespolizei fahndet erfolgreich nach …

23.07.2021 – 11:49

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Nach Flaschenwurf im Zug verletzt - Bundespolizei fahndet erfolgreich nach Täter

Horrem/Königsdorf/Köln (ots)

Gestern Vormittag (22. Juli) warf ein Mann in der S19 zwischen den Haltepunkten Horrem und Frechen-Königsdorf eine kleine Glasflasche durch den Zug und traf einen Reisenden am Kopf. Nach sofortiger Sichtung von Videoaufnahmen im Kölner Hauptbahnhof, stellten die Beamten den Verdächtigen.

Am 22.07.2021 gegen 09:30 Uhr meldete sich ein 30-jähriger Mann aus Horrem bei der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof und gab an, im Zug aus ca. 2m Entfernung mit einer kleinen Schnapsflasche aus Glas beworfen worden zu sein. Die Flasche traf den Reisenden am Kopf und verursachte eine Schwellung über der linken Augenbraue sowie anhaltende Kopfschmerzen. Weiterhin habe der unbekannte Werfer lautstark die Mitreisenden beleidigt.
Nachdem der Geschädigte sah, wie der Täter in Köln den Zug verließ, begab er sich umgehend zur Bundespolizeiwache. Hier beschrieb er den Unbekannten so detailliert, dass Beamte ihn nach Auswertung von Videoaufzeichnungen noch im Hauptbahnhof entdeckten konnten. Kurze Zeit später stellten Bundespolizisten den 41-jährigen Tatverdächtigen auf einem Bahnsteig. Sie eröffneten dem Mann den Straftatvorwurf der „gefährlichen Körperverletzung“ und fertigten Anzeige – zur Sache äußern, wollte sich der Flaschenwerfer zunächst nicht. Nach Abschluss aller Maßnahmen entließen die Bundespolizisten den Wohnungslosen mit einem Platzverweis für den Kölner Hauptbahnhof.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016