▷ BPOL NRW: Rollerdiebe von Bundespolizei gefasst – Ermittlungen gegen bereits …

18.05.2021 – 13:34

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Aachen – Herzogenrath (ots)

Eine Zivilstreife der Bundespolizei hat am Dienstagmorgen zwei Rollerdiebe (Motorroller) mit gestohlenem Werkzeug in Herzogenrath auf der Roermonderstraße festgenommen.

Die Zivilstreife versuchte die beiden deutschen Männer im Alter von 47- und 48-Jahren auf der Roermonderstraße anzuhalten. Dabei schalteten sie Blaulicht und die Aufforderung „Stop Polizei“ am Streifenfahrzeug ein, jedoch der Rollerfahrer fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit weiter. Beim Überholen des Rollers zeigten die Beamten dem Fahrer anzuhalten. Dieser blieb unbeeindruckt und fuhr weiter. Es wurde eine zweite Streife herangerufen und der Roller mit beiden Männern angehalten. Bei Überprüfung des Kennzeichens und der Fahrgestellnummer, stellten die Beamten fest, dass die Kennzeichen und der Roller zur Beweissicherung wegen Diebstahls ausgeschrieben waren. In einer Tüte des Mitfahrers wurde zudem noch eine gestohlene Flex mit Akku aufgefunden. Die gestohlenen Gegenstände wurden beschlagnahmt und die zwei Männer festgenommen. In einem Gespräch gab der Fahrer zudem bekannt, erst vor Kurzem Drogen konsumiert zu haben. Auch einen Führerschein blieb er den Beamten schuldig. Es wurde die Landespolizei von dem Sachverhalt informiert, die eine Streife zwecks Übergabe der Personen und gestohlenen Gegenstände zum Feststellungsort entsandte. Nach der Übergabe wurde beim Fahrer noch eine Blutprobe zur weiteren Beweiserhebung angeordnet. Sie soll klären, ob er tatsächlich unter Drogeneinfluss gestanden hat. Zurzeit laufen noch die Ermittlungen der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Aachen. Beide Männer waren bereits wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls beziehungsweise Kfz-Diebstahls polizeilich in Erscheinung getreten. Sie müssen jetzt mit Anzeigen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls, Diebstahls beziehungsweise der Fahrer noch wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*