▷ BPOL NRW: Sexuelle Belästigung im Mönchengladbacher Hauptbahnhof

29.11.2021 – 13:26

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Mönchengladbach (ots)

Ein Jugendlicher (16) belästigte eine junge Frau (20) am Sonntagmorgen (28. November), um 05.45 Uhr, im Hauptbahnhof Mönchengladbach. Als sie sich entfernte, folgte er ihr. Im Personentunnel trafen sie auf eine Streife der Bundespolizei. Der 16-Jährige begleitete die Beamten auf die Dienststelle. Ein Strafverfahren wegen der sexuellen Belästigung wurde eingeleitet.

Völlig aufgelöst sprach die 20-jährige Deutsche zwei Bundespolizisten im Mönchengladbacher Hauptbahnhof an und berichtete, dass sie soeben sexuell belästigt wurde. Der 16-jährige Somalier habe die junge Frau am Arm festgehalten und sie gefragt, ob sie ihn oral befriedigen könne und habe sich dabei in seinen Schritt gegriffen. Sie verneinte jegliche Handlungen, riss sich los und entfernte sich von ihm. Er folgte ihr bis in den Personentunnel, wo sie auf die Bundespolizisten trafen.

Die Geschädigte konnte nach ihren Schilderungen den Ereignisort verlassen. Auf der Dienststelle wurde beim Tatverdächtigen ein Atemalkoholtest durchgeführt. Er wies einen Atemalkoholwert von 0,6 Promille auf. Zur Sache äußern wollte er sich nicht. Die Erziehungsberechtigten konnten nicht erreicht werden. Nach dem Tatvorwurf der sexuellen Belästigung wurde der 16-Jährige von der Wache entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben