▷ BPOL NRW: Wegen Cannabisgeruch kontrolliert – Bundespolizei stellt Drogen am S-Bahn …


01.04.2020 – 09:31

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Köln (ots)

Kurz nach Mitternacht der vergangenen Nacht (1. April 2020) kontrollierten Beamte der Bundespolizei am S-Bahn Haltpunkt Köln Frankfurter Straße einen 31-jährigen deutschen Staatsangehörigen. Eine fahndungsmäßige Überprüfung des Mannes verlief zunächst negativ. Die Beamten vernahmen jedoch einen intensiven Cannabisgeruch, welcher eindeutig von dem Mann ausging. Auf Nachfrage händigte der 31-Jährige den Bundespolizisten diskussionslos sechs Verschlusstütchen, die insgesamt mit 14,6 Gramm Marihuana gefüllt waren, aus. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden keine weiteren Drogen oder verbotenen Gegenstände aufgefunden.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Er wurde auf freiem Fuß belassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flgh. Köln/Bonn
Christian Große-Onnebrink

Telefon: 02203 / 9522 – 1400
E-Mail: presse.cgn@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

www.bundespolizei.de

Postfach 980125
51129 Köln

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016