▷ BPOL-TR: 12.000 Euro Schaden – Bundespolizei Trier sucht Zeugen

25.05.2021 – 14:50

Bundespolizeiinspektion Trier

Kreuzberg (ots)

Im Bahnhof Altenahr-Kreuzberg besprühten bisher unbekannte Täter zwei 2 Reisezugwagen der Deutschen Bahn und verursachten dadurch einen Schaden von ca. 12.000 Euro.

Die Sprayer wurden bei der Ausübung der Tat von einem Zeugen beobachtet, welcher den Vorfall der ortsansässigen Polizeiinspektion (PI) Bad-Neuenahr meldete. Vor Ort konnten keine Täter mehr angetroffen werden.

An dem Zug wurde frisches Graffiti – somit unmittelbar zuvor besprüht – auf einer Fläche von 327 qm festgestellt. Mehr als 70 Spraydosen plus Utensilien stellten Beamte der Bundespolizei Trier und PI Bad-Neuenahr sicher.

Die Bundespolizei Trier hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 0651 – 43678-0 zu melden.

Anzumerken sei in diesen Fällen, dass Sachbeschädigungen in Form von Graffiti keine Kavaliersdelikte sind. So sind in der Vergangenheit Geldstrafen, für weitaus geringere Sachschäden, in Höhe von mehreren tausend Euro seitens des Gerichts verhängt worden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
– Pressesprecher –
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016