▷ BPOLI EBB: Schwarzarbeiterin in Gewahrsam genommen

 


29.06.2020 – 14:40

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Burkau (ots)

Dreimal hat eine 42-jährige ukrainische Busreisende im Bundesgebiet als Altenpflegerin für jeweils einige Wochen gearbeitet, die die Bundespolizei am 28. Juni 2020 um 12:45 Uhr an der Autobahn 4 bei Burkau in Gewahrsam nahm. Die Frau war auf dem Weg in Richtung polnische Grenze und konnte den Beamten weder ein Visum noch eine Arbeitserlaubnis vorlegen, die ihre Erwerbstätigkeit legitimieren würden. Bis zu 1.500,00 Euro will sie monatlich verdient haben. Die genauen Hintergründe und Auftraggeber werden die weiteren Ermittlungen ans Tageslicht bringen. Die Ukrainerin muss sich nun wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz sowie der unerlaubten Beschäftigung verantworten. Sie wurde an die Ausländerbehörde übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 – 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016