▷ BPOLI EF: Wochenendrückblick der Bundespolizei

 


13.07.2020 – 14:45

Bundespolizeiinspektion Erfurt

Thüringen (ots)

Samstagmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Mann im Erfurter Hauptbahnhof. Bei der Überprüfung seiner Personalien im polizeilichen Informationssystem stellten die Beamten zwei Vollstreckungshaftbefehle der Staatsanwaltschaft Halle fest. Der Mann hatte Geldstrafen wegen Betruges nicht bezahlt. Nur weil ein Bekannter die Summe von fast 2000 Euro beim Polizeirevier Mansfeld-Südharz einzahlte, konnte der in Lutherstadt Eisleben wohnende auf freiem Fuß bleiben. Weil die Beamten aber eine geringe Menge Cannabis bei dem 33-Jährigen fanden, leiteten sie ein erneutes Strafverfahren ein. Die weiteren Ermittlungen hierzu werden durch die Polizei des Freistaates Thüringen geführt.

Am Nachmittag dann kam es im Bereich Suhl-Grimmenthal auf der Bahnstrecke Erfurt-Würzburg zu einem Zusammenprall zwischen einer Regionalbahn und einer Ziegenherde, die sich im Gleis befand. Dabei wurden drei Tiere getötet. Die Regionalbahn wurde nicht beschädigt, Reisende nicht verletzt. Der Zug konnte weiterfahren, es kam zu keinen Verzögerungen im Bahnverkehr. Der Halter der Tiere konnte ermittelt werden. In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei auf die besonderen Pflichten der Halter von Weidetieren hin. Verlassen Tiere unkontrolliert ihre Weidefläche, können von diesen große Gefahren ausgehen. Auf Straßen oder Schienen stellen diese ein erhebliches Hindernis dar. Im Fall eines Zusammenpralls mit einem Fahrzeug kann es zu erheblichen Schäden – auch zu Personenschäden kommen. Halter von Weidetieren sind aus diesem Grund gehalten, den ordnungsgemäßen Verschluss der Tiere sicherzustellen und regelmäßig zu überprüfen.

Sonntagmittag kontrollierten Bundespolizisten im Erfurter Hauptbahnhof einen 44-jährigen Rumänen. Bei der Kontrolle seiner Personalien im polizeilichen Informationssystem kam heraus, dass die Staatsanwaltschaften Landshut, Braunschweig und Traunstein nach dem Mann fahndet. Die Behörden suchen nach dessen Aufenthalt wegen Betruges und Diebstahls. Für den 44-Jährigen wurde eine ladungsfähige Anschrift ermittelt und den Staatsanwaltschaften mitgeteilt.

Die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 – 521
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*