▷ BPOLI-KA: 16-Jähriger attackiert Zugbegleiter

Polizei im Einsatz


29.06.2020 – 15:06

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Mannheim (ots)

Sonntagmittag gegen 12:30 Uhr wurde die Bundespolizei am Mannheimer Hauptbahnhof zum ICE 595 gerufen. Dort sei ein Zugbegleiter von einem Jugendlichen angegangen worden.

Vor Ort stellten die Beamten einen 16-jährigen Franzosen fest, der durch einen Reisenden fixiert wurde, um eine Flucht zu verhindern. Nach ersten Aussagen der Personen vor Ort, versuchte der Jugendliche noch vor einer Kontrolle den Zug zu verlassen. Als ihn der 22-jährige Zugbegleiter daran hindern wollte, schlug ihm der 16-Jährige eine Dokumentenmappe ins Gesicht, schubste ihn und trat nach dem Mann. Ein Reisender am Bahnsteig nahm die Situation wahr und schritt ein.

Der Jugendliche musste aufgrund seiner anhaltenden Aggressivität durch die Streife gefesselt werden. Auf der Dienststelle glichen die Beamten seine Personalien ab. Da gegen den polizeibekannten 16-Jährigen keine aktuelle Fahndung bestand, konnte er nach Abschluss aller Maßnahmen die Dienststelle wieder verlassen. Er muss sich nun wegen Körperverletzung, Erschleichen von Leistungen und Sachbeschädigung verantworten. Der Zugbegleiter musste seinen Dienst beenden. Bei dem Angriff durch den 16-Jährigen verletzte er sich leicht an der Hand, zudem wurde seine Brille beschädigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*