▷ BPOLI-KA: Erfolgloser Dieb flüchtig – die Bundespolizei sucht couragierten Zeugen

Polizei im Einsatz

03.06.2021 – 12:02

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Karlsruhe (ots)

Mittwochmorgen gegen 05:51 Uhr verständigte eine Mitarbeiterin einer Buchhandlung am Karlsruher Hauptbahnhof die Bundespolizei und teilte mit, dass ein Mann soeben versucht habe, die Ladenkasse zu stehlen. Als die Beamtinnen und Beamten vor Ort eintrafen, war der Täter bereits geflohen. Die Mitarbeiterin beschrieb den Flüchtigen ausführlich. Hierbei erhärtete sich bei den Beamten der Verdacht, dass es sich um eine Person handelte, welche kurz zuvor wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt festgenommen wurde.
Der 30-jährige Algerier versuchte ersten Erkenntnissen nach die Kasse zu stehlen, während die Mitarbeiterin abgelenkt war. Als diese hierauf aufmerksam wurde, lies der 30-Jährige von seinem Vorhaben ab und ergriff die Flucht. Er wurde kurzzeitig von einem bislang Unbekannten an der Flucht gehindert, stieß diesem jedoch gegen die Schulter, um sich loszureißen.
Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung, konnte der 30-Jährige am Bahnhofsvorplatz gesichtet werden, wie er widerrechtlich den zoologischen Stadtgarten betrat. Mithilfe der Landespolizei wurde der Zoo anschließend nach dem Flüchtigen abgesucht. Diese Absuche verlief zunächst erfolglos.
Eine anschließende Überprüfung der Videoaufnahmen in der Buchhandlung bestätigten den Tathergang und den Tatverdacht gegen den 30-Jährigen. Der Tatverdächtige konnte am selben Abend durch die Landespolizei im Zusammenhang mit einem anderen Eigentumsdelikt festgenommen werden.

Die Bundespolizei hat nun die Ermittlungen wegen versuchten Diebstahls und Körperverletzung aufgenommen. Die Person, welche den Täter an der Flucht gehindert hatte, kommt als Zeuge und Geschädigter in Betracht Daher bittet die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe ihn und weitere Zeugen oder Personen, die Hinweise zur Tat geben können, sich unter 0721 / 120160, der kostenlosen Hotline der Bundespolizei 0800 / 6 888 000 oder schriftlich über das Kontaktformular unter www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Jan Döring
Tel.: +49 721 12016-0
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
https://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016