▷ BPOLI-KA: Lebensretter hilft Mann aus den Gleisen

Polizeifahrzeuge

14.06.2021 – 13:57

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Mannheim (ots)

Freitagnacht (11. Juni) stürzte ein 51-jähriger Mann am Haltepunkt Mannheim Friedrichsfeld-Süd in die Gleise. Dank eines 38-jährigen Mannes und weiterer couragierter Reisender, überlebte er den Sturz vor die einfahrende S-Bahn.

Der 38-jährige Zeuge und seine Frau beobachteten den Mann bereits kurz zuvor. Er schien unter Alkohol- und Drogeneinfluss zu stehen und schwankte stark beim Gehen.
Als er schließlich das Gleichgewicht verlor und vom Bahnsteig aus in die Gleise stürzte, war der 38-Jährige sofort zur Stelle.
Weiter Reisende machten die einfahrende S-Bahn auf den Mann im Gleis aufmerksam, sodass der Triebfahrzeugführer eine Schnellbremsung einleiten konnte. Dadurch kam der Zug rechtzeitig zum Stehen und die Retter zogen den Mann aus den Gleisen.

Mit Eintreffen der Rettungskräfte konnte der 51-Jährige medizinisch erstversorgt werden und anschließend zur weiteren Behandlung in ein Klinikum gebracht werden.

Das couragierte Einschreiten des 38-Jährigen und der weiteren Reisenden dürfte hierbei als lebensrettende Maßnahme besonders hervorzuheben sein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
https://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016