▷ BPOLI-KA: Reisender greift Zugbegleiter an

27.09.2021 – 13:55

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Mannheim (ots)

Sonntagmorgen (26. September) hat ein 30-jähriger Mann den Zugbegleiter eines ICE auf der Fahrt von Stuttgart nach Mannheim angegriffen. Mutiges Einschreiten, auch von Mitreisenden, verhinderte eine weitere Auseinandersetzung.

Eine Zugbegleiterin versuchte den scheinbar schlafenden Reisenden zu wecken, um seine Fahrkarte zu kontrollieren. Erst der hinzugerufene Kollege konnte den Mann wecken, der wortlos aufstand, um zur Bordtoilette zu gehen. Der Zugbegleiter stellte sich ihm in den Weg, um sein Anliegen zu wiederholen. Statt eine Fahrkarte vorzuzeigen setzte der 30-jährige Kameruner jedoch an, trat auf den Zugbegleiter ein und versetzte ihm einen Kopfstoß. Weitere Angriffe wurden durch den Geschädigten selbst und dank der Hilfe couragierter Mitreisenden abgewendet.

Am Mannheimer Hauptbahnhof kam die Bundespolizei hinzu und begleitete den 30-Jährigen gegen dessen Willen aus dem Zug. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Köperverletzung zu.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
https://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*