▷ BPOLI-KA: Verdächtiges Verhalten durch Anstarren – Bundespolizei sucht betroffene …

Polizei im Einsatz - Symbolbild

17.05.2021 – 14:39

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Mannheim (ots)

Seit Freitagmorgen (14. Mai) liegen der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe Hinweise zu Beleidigungen zum Nachteil mehrerer Frauen vor. Betroffene oder mögliche Geschädigte sind bislang noch unbekannt.

Zwischen dem 10. Mai und dem 14. Mai, jeweils in der Zeit von 6:00 Uhr bis 6:30 Uhr, soll sich in der S-Bahn Linie 1, ein Mann auffällig verhalten haben. Auf der Fahrt von Neckarsteinach nach Mannheim-Friedrichsfeld Süd soll er sich Frauen gegenübergesetzt haben, um diese auffällig und nachdrücklich anzustarren. Einigen Frauen war das Verhalten entsprechend unbehaglich, sodass sie ihren Sitzplatz wechselten.

Bislang gingen bei der Bundespolizei lediglich Hinweise zum Verhalten des Mannes ein. Dieser ist den Beamten mittlerweile bekannt.

Die in diesem Zusammenhang geschädigten Frauen werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe unter 0721 12016 0 oder über das Kontaktformular unter www.bundespolizei.de zu melden. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, werden ebenfalls gebeten, sich mit der Bundespolizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
https://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*