▷ BPOLI-KN: Personen im LKW nach Deutschland geschleust

Polizeifahrzeuge

01.06.2021 – 13:11

Bundespolizeiinspektion Konstanz

Stockach (ots)

Am Montag den 31. Mai verständigte ein LKW-Fahrer die Polizei, weil er aus seinem LKW-Auflieger Klopfgeräusche wahrnahm. Beamte des Polizeipräsidiums Ravensburg öffneten am Rastplatz Nellenburg (Landkreis Konstanz) an der A 98 den in Bosnien aufgenommenen und verplombten Anhänger und fanden vier Männer und eine Frau vor, die nach eigenen Angaben zwischen 21 und 25 Jahre alt und marokkanische Staatsbürger seien. Sie konnten keine Dokumente vorlegen, die dies bestätigten oder ihren Aufenthalt in Deutschland legitimieren konnten. Ersten Ermittlungen der zuständigen Bundespolizeiinspektion Konstanz zu Folge, wurden die fünf Personen auf dem LKW-Auflieger aus Bosnien kommend über den Balkan nach Deutschland geschleust.

Die Personen wurden noch vor Ort durch Sanitäter medizinisch betreut und befanden sich augenscheinlich in guter gesundheitlicher Verfassung. Auch ein Coronaschnelltest verlief bei allen negativ.

Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden sie zur Bearbeitung ihres Asylgesuchs an die Landeserstaufnahmestelle weitergeleitet. Der bosnische Fahrer des Gespanns, der als nicht tatverdächtig gilt, konnte seine Fahrt fortsetzen.

Hergang und Hintergründe der Schleusung sind nun Gegenstand der Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Konstanz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz
Konrad-Zuse-Str. 6
78467 Konstanz
Telefon: 07531 1288-104 (zentral: -0)
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de
Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de
Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016