▷ BPOLI L: Nach dreiviertel Jahr intensiver Fahndung gelang endlich der Zugriff

22.07.2021 – 11:10

Bundespolizeiinspektion Leipzig

Leipzig Hauptbahnhof (ots)

Am Dienstagmittag, kurz vor 13:00 Uhr gelang endlich der Bundes- und Landespolizei der Zugriff einer weiblichen Person am Hauptbahnhof in Leipzig.

Die 39- jährige Deutsche wurde mit insgesamt drei Haftbefehlen und sechs Aufenthaltsermittlungen deutschlandweit, auf Grund diverser Diebstähle und Betrugsstraftaten, gesucht.

Immer wieder schaffte es die 39- Jährige unter zu tauchen. Doch diesen Dienstag gelang die Festnahme.
Direkt am einfahrenden Zug aus Dresden warteten schon die Beamten der Gemeinsamen Einsatzgruppe „Bahnhof- Zentrum und der Bundespolizei auf die Ankunft der Gesuchten. Gleich im Anschluss klickten die Handschellen.
Der Ermittlungsrichter in Leipzig ordnete die Haft in der JVA Chemnitz an. Dort wird sie voraussichtlich mind. die nächsten 198 Tage verbringen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig
Constanze Strohm
Telefon: 0341/ 99799-105
E-Mail: constanze.strohm@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Leipzig, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*