▷ BPOLI LUD: Fahrverbot ignoriert, nun ist der Führerschein weg

23.07.2021 – 13:18

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Görlitz, BAB 4 (ots)

Gestern Abend wurde eine Streife der Bundespolizei auf einen auf der Autobahn in Richtung Polen fahrenden BMW aufmerksam. Noch während der Fahrt überprüften die Fahnder den in Oldenburg zugelassenen Pkw. Dabei stellten sie fest, dass gegen den Fahrzeughalter ein aktuelles Fahrverbot besteht und ferner dessen Führerschein zur Sicherstellung ausgeschrieben ist. Auf dem Rastplatz An der Neiße wurde der Wagen gestoppt. Hinter dem Lenkrad saß tatsächlich der rechtmäßige Halter. Der 46-Jährige aus Polen übergab anschließend mehr oder weniger freiwillig seinen polnischen Führerschein. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Er musste das Auto stehen lassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3626-6110
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016