▷ BPOLI LUD: Zwei zurückgeschoben, der Dritte kam hinter Gitter

not
Polizei im Einsatz

04.05.2021 – 11:02

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Görlitz (ots)

Gestern Abend gegen 21.30 Uhr hat eine Streife der Bundespolizei in Görlitz drei Männer aus Georgien (36, 37, 39) kontrolliert. Das Trio war zu Fuß auf der Rothenburger Straße unterwegs. Kurz darauf fand es sich in der Ludwigsdorfer Dienststelle wieder. Die Georgier hatten sich in Widersprüche hinsichtlich ihres Reisezieles und des Reisezwecks verstrickt, ferner war ihre Reisekasse viel zu knapp bemessen. Angesichts des erloschenen Reiserechts führte nach entsprechender Anzeigenerstattung der Weg zurück nach Polen. Während also zwei der unerlaubt Eingereisten vor ein paar Stunden zurückgeschoben wurden, befindet sich der Dritte nun hinter Gittern. Gegen den 39-Jährigen lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Essen vor. Die wegen Diebstahls angeordnete Ersatzfreiheitsstrafe konnte der Verurteilte nicht abwenden. Dafür fehlten ihm 430,00 Euro.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3626-6110
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*