▷ BPOLI-OG: Mit gefälschten Ausweisen im Fernreisebus aus Frankreich

12.06.2021 – 14:00

Bundespolizeiinspektion Offenburg

Kehl (ots)

Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im
Grenzgebiet zu Frankreich, haben Beamte der Bundespolizei gestern Abend einen falschen angolanischen Reisepass sowie einen falschen kongolesischen Führerschein sichergestellt.
Beide Dokumente zeigte ein 40-jähriger angolanischer Staatsangehöriger vor, der als Insasse eines Fernreisebusses aus Frankreich an der Europabrücke kontrolliert wurde.
Zur Herkunft der falschen Ausweise wollte er sich nicht äußern.
Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste er zurück nach Frankreich und erhält ein mehrjähriges Einreiseverbot für Deutschland. Zusätzlich wird er wegen Urkundenfälschung und unerlaubter Einreise beanzeigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016