▷ BPOLI S: Widerstand geleistet

20.10.2021 – 11:02

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Ulm (ots)

Zwei junge Frauen griffen am Dienstagabend (19.10.2021) am Hauptbahnhof in Ulm unter Alkoholeinfluss die eingesetzten Polizeikräfte an.
Die Frauen im Alter von 17 und 19 Jahren fuhren nach bisherigen Erkenntnissen am Dienstag gegen 20:30 Uhr mit der Regionalbahn von Biberach nach Ulm. Bei der Fahrkartenkontrolle konnte die 17-jährige deutsche Staatsangehörige offenbar keinen Fahrschein vorzeigen. Da beide Frauen zudem Alkohol konsumierten und sich uneinsichtig gezeigt haben sollen, wurde durch das Zugpersonal die Bundespolizei Ulm alarmiert. Die eingesetzten Beamten trafen auf zwei aggressive und im Zug rauchende Frauen. Die 19-Jährige deutsche Staatsangehörige stellte auch nach mehrmaliger Aufforderung das Rauchen nicht ein und schmiss eine Glasflasche zu Boden.
Die 17-Jährige trat nach der vor Ort befindlichen Streife, bespuckte und beleidigte diese. Sie wurde daraufhin durch die Beamten zu Boden gebracht, gefesselt und bei dem Versuch sie auf das Revier zu bringen, sprang die 19-Jährige daraufhin einem der Beamten in den Rücken um ihre Bekannte zu befreien. Dies gelang ihr jedoch nicht. Auf dem Revier verweigerten beide einen Alkoholtest. Die Erziehungsberechtigten der 17-Jährigen wurden durch die Bundespolizei kontaktiert.
Durch die Widerstandshandlungen wurde keiner der Beteiligten verletzt.
Gegen beide Frauen wurde durch die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und versuchte Gefangenenbefreiung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Katharina Hamm
Telefon: 0711/55049 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben