▷ BPOLI-WEIL: Gesuchter mit falscher Identitätskarte festgestellt

 


10.07.2020 – 10:01

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Freiburg/Basel (ots)

Ein 25-Jähriger, gegen den unter anderem ein Sicherungshaftbefehl vorlag, konnte durch die Bundespolizei festgenommen werden. Dabei wies er sich mit einer gefälschten Identitätskarte aus.

Am Donnerstagvormittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 25-Jährigen in einem Fernzug zwischen Freiburg und Basel. Dabei legte er zunächst eine Versicherungskarte mit seinem Lichtbild vor. Im Anschluss händigte er auch eine italienische Identitätskarte mit seinem Lichtbild aus. Bei der Überprüfung des Dokumentes stellte die Streife Fälschungsmerkmale fest. Die Überprüfung der Fingerabdrücke ergab einen Treffer auf andere Personalien. Demnach handelt es sich bei dem 25-Jährigen um einen marokkanischen Staatsangehörigen. Unter diesen Personalien ist der 25-Jährige zur Festnahme sowie zweimal zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Wegen besonders schweren Fall des Diebstahls war der Gesuchte zu einer 8-monatigen Freiheitsstrafe mit Bewährung verurteilt worden. Da er gegen die Auflagen aus dem Bewährungsbeschluss verstoßen hatte, wurde ein Sicherungshaftbefehl gegen ihn erlassen. Aufgrund des Haftbefehls wurde der 25-Jährige vorläufig festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Im Anschluss wurde der Gesuchte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Unter anderem wegen Urkundenfälschung und unerlaubten Aufenthalt wurde durch die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. Das Falsifikat wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: 07628 8059-104
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*