▷ BPOLI-WEIL: GoD verhindert Einreise mit gefälschtem Pass

 

Polizei im Einsatz


30.06.2020 – 11:36

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Basel/Freiburg (ots)

Eine Streife der Gemeinsamen operativen Dienstgruppe (GoD) konnte die Einreise eines 30-Jährigen mit gefälschten Pass nach Deutschland verhindern.

Am Montagabend kontrollierte eine Streife der GoD, bestehend aus Bundespolizei und Eidgenössischer Zollverwaltung, einen 30-Jährigen in einem Fernzug zwischen Basel und Freiburg. Der ghanaische Staatsangehörige wies sich dabei mit einem italienischen Reiseausweis für Flüchtlinge und einem italienischen Aufenthaltstitel aus und gab an auf einer Besuchsreise zu sein. Bei der Inaugenscheinnahme des Reiseausweises stellte die Streife fest, dass es sich dabei um eine Fälschung handelt. Gegen den 30-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er wurde in die Schweiz zurückgeschoben und mit dem Falsifikat an die Eidgenössische Zollverwaltung übergeben. Zudem wurde eine zunächst auf zwei Jahre befristete Wiedereinreisesperre gegen ihn erlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: 07628 8059-104
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016