▷ BPOLI-WEIL: Teure Einreise am Grenzübergang Weil am Rhein – Autobahn


23.05.2020 – 10:47

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Weil am Rhein (ots)

Im Rahmen der vorübergehend wiedereingeführten Grenzkontrollen konnte die Bundespolizei einen mit Haftbefehl gesuchten 41-Jährigen festnehmen.

Am frühen Freitagmorgen kontrollierten Kräfte der Bundespolizei einen 41-jährigen italienischen Staatsangehörigen bei der Einreise nach Deutschland, am Grenzübergang Weil am Rhein – Autobahn. Im Rahmen der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann ein offener Haftbefehl eines Amtsgerichts bestand. Der 41-Jährige wurde im vergangenen Jahr wegen versuchten Betruges zur Zahlung von 1780 EUR oder ersatzweise 89 Tagen Haft verurteilt. Der italienische Staatsangehörige konnte den haftbefreienden Betrag sowie die Verfahrenskosten entrichten und blieb nach Zahlung von insgesamt 2691 Euro auf freiem Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Friedrich Blaschke
Telefon: + 49 7628 / 8059 – 102
E-Mail: Friedrich.Blaschke@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*