▷ Brüderle: „Damit wird die Tarifautonomie mit Füßen getreten.“ / Zumeldung zu dpa …

clareich / Pixabay


Berlin (ots) – Zur den Forderungen von Verdi, erklärt bpa Arbeitgeberverbandspräsident Rainer Brüderle:

„Dass die Verdi Tarifverhandlungen mit der Arbeiterwohlfahrt und anderen über bundesweite Mindeststandards führen will, ist das eine. Da gibt es auch wenig zu kommentieren. In Deutschland gilt schließlich die Tarifautonomie. Dass die Verdi aber bereits jetzt die Politik zu Hilfe rufen will, um die Verhandlungsergebnisse auf alle zu erstrecken, ist das andere. Damit wird die Tarifautonomie mit Füßen getreten.

Dahinter steckt, dass es der Verdi scheinbar nicht gelingt, Mitglieder zu gewinnen. Offenkundig versuchen die Gewerkschaftsfunktionäre jetzt, ohne die Beschäftigten in den Betrieben ihren Einfluss geltend zu machen, um damit die aufwändigere Mitgliederwerbung zu umgehen. Das ist umso bemerkenswerter, weil es das bewährte Instrument zur Schaffung von Mindestarbeitsbedingungen in der Pflege mit der Pflegekommission bereits gibt.

Immer wieder erstaunlich ist, dass die Verdi vorgibt, die Arbeitsbedingungen in solchen Betrieben besonders gut zu kennen, in denen sie regelmäßig keine Mitglieder hat.

Es bleibt abzuwarten, ob sich die Politik jetzt tatsächlich für solch offenkundige Funktionärsinteressen einspannen lässt.

Der bpa Arbeitgeberverband e. V. wurde 2015 von 200 Einrichtungen und Diensten der privaten Arbeitgeber in der Altenpflege, Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe gegründet. Mitglieder des bpa Arbeitgeberverbands sind sowohl kleine als auch mittlere und große Betriebe. Mittlerweile vertritt der Verband die tarif- und arbeitsmarktpolitischen Interessen von über 3.000 Mitgliedern, die rund 150.000 Mitarbeiter beschäftigen.

+++ Folgen Sie uns auf Twitter unter https://twitter.com

Pressekontakt:

Für Rückfragen: Olaf Bentlage, Tel.: 0173 / 7445529

Original-Content von: bpa Arbeitgeberverband, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011