▷ Christian Dürr (FDP): „Mehrwertsteuersenkung ist nicht zielführend“


29.06.2020 – 10:31

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Berlin (ots)

FDP kritisiert Mehrwertsteuersenkung als nicht zielführend

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Bundestag, Christian Dürr, kritisiert die geplante Mehrwertsteuersenkung als falsch gewähltes Instrument, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln.

Dürr sagte am Montag im Inforadio vom rbb, die vorübergehende Senkung sei mit einem „irren bürokratischen Aufwand gerade für kleine und mittlere Unternehmen verbunden.“ Das sei teuer. Er bezweifle daher, dass die Mehrwertsteuersenkung bei den Menschen ankommen werde.

„Wenn man die Menschen entlasten will, dann sollte man es direkt tun, und zwar über die direkten Steuern. Einkommenssteuer beispielsweise. Den Soli könnte man nachträglich zum 1.1. vollständig abschaffen. (…) Das wären Instrumente, wo es direkt im Portemonnaie der Menschen landet und man nicht darauf hoffen muss, dass es weitergegeben wird.“

+++

Das vollständige Interview können Sie hier nachhören:

http://ots.de/rzuMms

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de
Ihr Rundfunkbeitrag für gutes Programm.

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*