▷ Connemann/Motschmann: Einheitsdenkmal kommt | Presseportal


Berlin (ots) – Spatenstich noch in diesem Herbst gefordert

Am heutigen Donnerstag hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Mittel für das Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin freigegeben. Dazu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann, und die kulturpolitische Sprecherin, Elisabeth Motschmann:

Gitta Connemann: „Endlich! Die SPD hat ihre Blockadehaltung beendet. Die Mittel für den Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals in Berlin sind bewilligt. Damit ist der Korken aus der Flasche! Vor dem Tag der Einheit am 3. Oktober ist dies ein gutes Signal für die Menschen in unserem Land. Insbesondere für diejenigen, die für Freiheit und Einheit ihr Leben aufs Spiel gesetzt haben. Im kommenden Jahr erinnern wir an die friedliche Revolution in der DDR und den Mauerfall vor 30 Jahren, der zu den glücklichsten Ereignissen der deutschen Geschichte zählt. In Zukunft werden wir mit einem begehbaren Denkmal Werte wie Freiheit, Einheit und Demokratie für jeden einzelnen greifbar und begreifbar machen. Gerade in Zeiten, in denen diese Werte mehr und mehr unter Druck geraten, ist das Denkmal umso wichtiger.“

Elisabeth Motschmann: „Heureka! Dem Baubeginn des Freiheits- und Einheitsdenkmals steht nun wirklich Nichts mehr im Wege. Dreimal hat der Deutsche Bundestag mit großer Mehrheit das Denkmal beschlossen. Endlich werden nun diese Beschlüsse gegen alle Widerstände umgesetzt. Im kommenden Jahr feiern wir das 30jährige Jubiläum der friedlichen Revolution und des Mauerfalls. In diesem Herbst noch sollte nun der Spatenstich erfolgen.“

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011