▷ Dauer des Eintreffens von Rettungswagen: „Keine Tricksereien – Es geht um Menschenleben“

FelixMittermeier / Pixabay


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Thomas Jung / Weiterer Text ber ots und www.presseportal.de/nr/130777 / Die Verwendung dieses Bildes ist fr redaktionelle Zwecke honorarfrei. Verffentlichung bitte unter Quellenangabe:
Thomas Jung / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/130777 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag/AfD-Fraktion im Landtag BRB“

Potsdam (ots) – Aufgrund von gesetzlichen Regelungen müssen innerhalb von 15 Minuten ab Alarmierung eines ärztlichen Notfalls Rettungswagen vor Ort sein. Diese Hilfsfrist muss in Brandenburg in 95 Prozent der Fälle eingehalten werden. Doch eingehalten wird sie nur in den kreisfreien Städten Potsdam, Cottbus und Frankfurt (Oder). In Brandenburg/Havel und in allen Landkreisen brauchen die Rettungswagen länger als vorgeschrieben. Die rot-rote Landesregierung will nun mit einem Trick die Fristen strecken, indem der Zeitraum nicht mehr ab dem Eingang des Notrufs gemessen werden soll, sondern erst mit dem Befehl zum Ausrücken eines Fahrzeugs.

Der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Dr. Rainer van Raemdonck, meint dazu:

„Wir brauchen neuere Rettungsfahrzeuge und mehr Rettungspersonal. Was hilft es einem Schwerverletzten denn, wenn demnächst die Zeit erst ab dem Ausrücken des Rettungsfahrzeugs gestoppt wird?“

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas Jung, ergänzt:

„Tricksereien helfen nicht, denn für das Opfer geht es um jede Sekunde. Hier an Vorschriften herumzudoktern, ist fahrlässig. Auch an diesem Vorgang kann man wieder gut erkennen, wie wenig fürsorglich die Landesregierung mit klaren, auf Erkenntnis beruhenden Gesetzen und Vorschriften umgeht. Für uns gilt: Keine Tricksereien! Denn es geht um Menschenleben.“

Pressekontakt:

Lion Edler
Tel.: 0171 – 5654618
Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

Soziale Medien
Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

Original-Content von: AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011