▷ Deutsche Wärmekonferenz 2019 – Wärmewende: Quo vadis?

tvjoern / Pixabay


17.07.2019 – 14:00

BDH – Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie

Köln (ots)

Das Thema Klimaschutz ist in der Mitte der Gesellschaft und ganz oben auf der politischen Agenda angekommen. Derzeit berät das Klimakabinett Strategien zur Erreichung der Klimaziele 2030. In diese heiße energiepolitische Phase fällt die diesjährige Deutsche Wärmekonferenz.

10. Deutsche Wärmekonferenz 
24. September 2019 
9:15 Uhr 
Radisson Blu Hotel, Berlin 
Karl-Liebknecht-Straße 3 
10178 Berlin 

Die Deutsche Wärmekonferenz etablierte sich in den vergangenen zehn Jahren als DIE Plattform für die Diskussion rund um den größten Energieverbrauchssektor, den Wärmemarkt. Unter dem diesjährigen Titel „Wärmewende: Quo vadis?“ bringt die Konferenz Vertreter aus Politik, der gesamten Branche sowie der Medien zum Diskurs über geeignete Strategien für die Wärmewende zusammen. Hier gilt: Keine Energiewende ohne eine Wärmewende.

Die Deutsche Wärmekonferenz wird vom Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH), dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) sowie dem Großhandelsverband DG Haustechnik organisiert. Kooperationspartner ist die Messe Frankfurt, Veranstalter der Weltleitmesse ISH sowie der VME Verlag und Medienservice Energie.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.bdh-koeln.de.

BDH: Verband für Energieeffizienz und erneuerbare Energien

Die im Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH) organisierten Unternehmen produzieren Heizsysteme wie Holz-, Öl- oder Gasheizkessel, Wärmepumpen,Solaranlagen, Lüftungstechnik, Steuer- und Regelungstechnik, Klimaanlagen, Heizkörper und Flächenheizung/-kühlung, Brenner, Speicher, Heizungspumpen, Lagerbehälter, Abgasanlagen und weitere Zubehörkomponenten. Die Mitgliedsunternehmen des BDH erwirtschafteten im Jahr 2018 weltweit einen Umsatz von ca. 15,1 Mrd. Euro und beschäftigten rund 75.400 Mitarbeiter. Auf den internationalen Märkten nehmen die BDH-Mitgliedsunternehmen eine Spitzenposition ein und sind technologisch führend.

Pressekontakt:

Frederic Leers, Pressesprecher
Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH)
frederic.leers@bdh-koeln.de
02203/9359320

Original-Content von: BDH – Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011