▷ Einladung zum Pressegespräch „Medizinische Versorgungssituation bei Nutz- und …

FelixMittermeier / Pixabay


Frankfurt am Main (ots) – Die flächendeckende medizinische Versorgung von Tieren ist kein Selbstläufer mehr. Bereits jetzt gibt es Lücken in den Bereichen tierärztlicher Notdienst, Tierseuchenbekämpfung, amtliche Schlachttier- und Fleischuntersuchung und der generellen Versorgung von Nutztieren und Pferden – vor allem auf dem Land. Damit die tierärztliche Infrastruktur auch in Zukunft reibungslos, flächendeckend, umfassend und 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr funktioniert, müssen Politik und Berufsstand etwas dafür tun. Es gilt die Frage zu beantworten, mit welchen Maßnahmen hier gegengesteuert werden kann?

Anlässlich seines Jahreskongresses in Hannover (Messegelände) lädt der Bundesverband Praktizierender Tierärzte deshalb ein zum Pressegespräch „Medizinische Versorgungssituation bei Nutz- und Hobbytieren“ am Freitag, den 16. November 2018, 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr, Saal 108, Saalebene, Convention Center.

Programm und Einladung stehen zum Download zur Verfügung unter https://www.tieraerzteverband.de/bpt/presseservice/meldungen/2018_11_02_einladung-pressegespraech-bpt-kongress.php

Pressekontakt:

Bundesverband Praktizierender Tierärzte e. V
Referat Kommunikation
Hahnstr. 70
60528 Frankfurt/M.

Ansprechpartner:
Astrid Behr
T. 069/669818-15
Fax 069/669818-55
E-Mail: bpt.behr@tieraerzteverband.de

Original-Content von: Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V., übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011