▷ Formel-1-Rennen im Herzen von Warschau

Bundestag Reichstag Capital
LoboStudioHamburg / Pixabay


21.08.2020 – 13:56

PKN ORLEN

Plock (ots)

In der Hauptstadt Polens kam es zu einem Duell zwischen den beiden völlig unterschiedlichen Welten der Formel 1 und F1H2O. Im Rahmen eines einzigartigen Projekts, das von PKN ORLEN organisiert wurde, nahmen Bartłomiej Marszałek und Robert Kubica an einem Motorsport-Wettbewerb teil, um den 100. Jahrestag der Schlacht von Warschau, einer der wichtigsten Schlachten in der polnischen Geschichte, in ganz besonderer Weise zu feiern.

„Es ist unsere Pflicht, die Erinnerung an wichtige Ereignisse aus unserer Geschichte lebendig zu halten. Eines dieser Ereignisse war die Schlacht von Warschau, die nicht nur die Geschichte Polens, sondern auch die Geschichte von ganz Europa prägte. Dank dieses hart erkämpften Sieges ist unser Land heute frei und unabhängig und bietet auch unserem Unternehmen Wachstumschancen. Mit der Organisation eines Rennens dieser beiden hervorragenden Fahrer, die Polen auf internationaler Ebene vertreten, wollten wir dieses außergewöhnliche Jubiläum feiern und auch die jüngeren Generationen mit der Botschaft derer erreichen, die 1920 für Polen gekämpft haben“, sagte Daniel Obajtek, Vorstandsvorsitzender von PKN ORLEN.

Das Rennen fand um 6:00 Uhr morgens statt. Sieger dieses ungewöhnlichen Rennens war Robert Kubica, der leicht vor Bartłomiej Marszałek ins Ziel kam. Auf das Rennen folgte ein symbolischer weiß-roter Flug von Piloten des Kunstflugteams ORLEN Żelazny und ein Tiefflug über Warschau mit der Boeing 737 Józef Piłsudski.

Aus Sicherheitsgründen und wegen der pandemiebedingten Einschränkungen fand die Veranstaltung ohne Publikum statt. Das Ziel war es, mit Hilfe moderner audiovisueller Kunsttechniken ein einzigartiges Bild zu schaffen. Der Autor der Musik für den Clip war Jimek (Radzimir Dębski), der als Komponist bereits mit dem Nationalen Symphonieorchester des Polnischen Rundfunks und der Stettiner Philharmonie zusammengearbeitet hat.

Ein 91-köpfiges TV-Team war an der Produktion des Events beteiligt. Insgesamt wurden 33 stationäre, 10 mobile und 62 Bordkameras eingesetzt. Das Rennen wurde zusätzlich von drei Drohnen und zwei Hubschraubern aufgezeichnet.

„Polen blickt auf eine turbulente Geschichte zurück und ehrt seine Helden. Ich bin sehr glücklich, dass ich Gelegenheit hatte, in den Straßen Warschaus ein Formel-1-Auto zu fahren und mich der Initiative zur Feier des 100. Jahrestages der Schlacht anzuschließen, die hier stattgefunden und dazu beigetragen hat, dass wir in einem freien Land leben können“, sagte Robert Kubica, Mitglied des ORLEN-Teams und des Alfa Romeo Racing ORLEN-Teams.

„Es ist nicht das erste Mal, dass ein ‚Onshore‘-Formel-1-Auto gegen ein F1H2O-Motorboot antritt, aber es ist das erste Mal, dass die Farben weiß und rot sind und der Sponsor beider Disziplinen ein polnisches Unternehmen ist. Es ist auch das erste Mal, dass zwei Polen diese Fahrzeuge fahren. Es ist großartig, dass diese Konkurrenz in Warschau, an der Weichsel, der Königin der polnischen Flüsse, stattfinden konnte. Ich bin stolz darauf, dass wir auf diese Weise die Welt an die Ereignisse von vor hundert Jahren erinnern können“, sagte Bartłomiej Marszałek, Mitglied des ORLEN-Teams, Fahrer des Formel-1-Rennboots.

Beide Fahrer fuhren in Helmen, die von bekannten polnischen Künstlern in Anlehnung an den Jahrestag entworfen wurden. Das Grafikdesign für den Helm von Bartłomiej Marszałek wurde von Amadeus Mierzwa, einem auf Avantgarde-Projekte spezialisierten schlesischen Grafikdesigner, erstellt. Der Autor des Werks auf Robert Kubicas Helm und der visuellen Identifizierung des Events ist Patryk Hardziej, Dozent an der Akademie der bildenden Künste in Danzig.

Wir laden Sie ein, die Profile von PKN ORLEN und dem ORLEN-Team in den sozialen Netzwerken zu verfolgen, wo bis zum 30. August „Making Off“-Materialien veröffentlicht werden, die interessante Fakten aus der Zeit vor der Produktion und vom Set präsentieren.

Fotos: https://we.tl/t-l0HqLPGNUz

Action-Clip: https://we.tl/t-bVJtzM741x

Pressekontakt:

Piotr Wachnik
Pressebüro
PKN ORLEN
e-mail:Piotr.Wachnik@orlen.pl

Original-Content von: PKN ORLEN, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016