▷ FW-EN: Gemeldeter Kellerbrand mit mehrfacher Menschenrettung und drei …

FW-EN: Gemeldeter Kellerbrand mit mehrfacher Menschenrettung und drei Paralleleinsätze für die Hattinger Feuerwehr

26.09.2021 – 23:47

Feuerwehr Hattingen

FW-EN: Gemeldeter Kellerbrand mit mehrfacher Menschenrettung und drei Paralleleinsätze für die Hattinger Feuerwehr

Hattingen (ots)

Die Hattinger Feuerwehr rückte heute um 17.39 mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften zur Straße „Im Westenfeld“ aus. Gemeldet war ein Kellerbrand mit mehreren noch zu rettenden Personen im Gebäude.

Bei Eintreffen drang bereits Rauch aus dem Kellerbereich. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten das Gebäude bereits verlassen und sich davor versammelt. Eine Bewohnerin musste sofort durch Notarzt und Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr begann sofort mit der Brandbekämpfung. Durch den Treppenraum sowie den seitlichen Kellereingang ging jeweils ein Trupp unter schwerem Atemschutz in den stark verrauchten Keller vor. Der Brandherd konnte so schnell ausfindig gemacht und gelöscht werden. Durch den Brand sind die Versorgungsleitungen im Kellerbereich beschädigt worden. Daher forderte der Einsatzleiter die zuständigen Versorgungsunternehmen zur Einsatzstelle.

Nach der Brandbekämpfung begannen die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Gebäude mit Hochleistungslüftern zur entrauchen.

Im Verlauf des Einsatzes benötigte eine weitere Bewohnerin sofortige medizinische Hilfe. Sie wurde durch einen weiteren Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Nach Eintreffen der Versorgungsunternehmen wurde entschieden, das Gebäude von der Strom- Gas- und Wasserversorgung zu trennen. Dies machte es zunächst unbewohnbar.
Mitarbeiter des Fachbereichs Ordnung kümmerten sich, zusammen mit der Eigentümerin des Gebäudes, um die Unterbringung der Bewohner, die nicht bei Verwandten oder Bekannten unterkommen konnten.

Nach mehr als zwei Stunden konnte die Feuerwehr diesen Einsatz erfolgreich beenden. Eingesetzt waren rd. 50 Einsatzkräfte der Hauptwache, der Löschzüge Mitte und Nord sowie der Schutzzielergänzungseinheiten Oberbredenscheid und Niederwenigern.

Noch während des laufenden Einsatzes kam es zu drei weiteren Einsätzen im Stadtgebiet.

Da die ehrenamtlichen Einheiten mit einer Vielzahl von Einsatzkräften einsatzbereit waren, konnten diese Einsätze direkt übernommen und abgearbeitet werden.

In Welper wurde eine Rauchentwicklung im Bereich der Bildungsstädte an der Rathenaustraße gemeldet. Umfangreiche Erkundungen, auch über die Drehleiter, ergaben jedoch keine Erkenntnisse.

Im Schulenbergwald gab es einen Rettungsdiensteinsatz. Die Einsatzstelle befand sich jedoch in einem nicht befahrbaren Bereich. Daher unterstützten die Einsatzkräfte beim Transport des Patienten zum Rettungswagen.

In Niederwenigern ereignete sich ein medizinischer Notfall. Zu diesem rückte die First-Responder-Einheit des örtlichen Löschzuges aus. Die Einsatzkräfte versorgten den Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter Nennung Jens Herkströter verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: j.herkstroeter@feuerwehr-hattingen.de
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*