▷ Gauland: „Aufstehen“ könnte parteipolitische Schützengräben überwinden und Impulse …


Berlin (ots) – Der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland sieht Chancen in der Gründung der Bewegung „Aufstehen“:

„Das größte Versagen der politischen Linken, vor allem auch der Sozialdemokratie, besteht darin, die sozialen Herausforderungen und Bedrohungen, vor denen unser Land und seine Gesellschaft stehen, aus dem Blick verloren zu haben.

Deshalb wenden sich immer mehr Menschen von den ideologisch verblendeten linken Eliten ab. Frau Wagenknecht hat schon zuweilen bewiesen, dass sie in der Lage ist, die linken Scheuklappen abzulegen und jenseits von Pathos und Ideologie die tatsächlichen Sorgen und Nöte breiter Schichten des Volkes zu identifizieren.

Die Bewegung ‚Aufstehen‘ hat die Chance, parteipolitische Schützengräben zu überwinden und könnte damit im politischen Diskurs auch von linker Seite endlich wieder Impulse in der sachlichen Auseinandersetzung liefern.

Schon jetzt allerdings besteht die Gefahr, dass die Kader der linken Altparteien die Bewegung für sich vereinnahmen. Eine eilfertige Anbiederung an den politisch korrekten Mainstream der Bionade-Bourgeoisie würde auch diese Initiative schnell zum Scheitern verurteilen.“

Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher
der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Tel.: 030 22757225

Original-Content von: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011