▷ Hessen-Wahl 2018: phoenix sendet 18-stündiges Sonderprogramm von Freitag bis Montag


Bonn (ots) – Zwei Wochen nach der Bayern-Wahl sind am 28. Oktober 2018 die Hessen zur Neuwahl ihres Landesparlaments aufgerufen. Laut aktuellen Umfragen müssen Union und SPD erneut mit erheblichen Verlusten rechnen, während sich der Höhenflug der Grünen fortsetzt. Die AfD wird den Umfragen zufolge wieder auf einen zweistelligen Wert kommen und damit erstmals in den hessischen Landtag einziehen. Linke und FDP wären demnach mit leichten Zugewinnen wieder im Landtag vertreten. phoenix berichtet umfassend im Vorfeld der Landtagswahl in Hessen, am Wahlabend und am Tag danach. Von Freitag vor der Wahl bis Montag nach der Wahl sendet phoenix mehr als 18 Stunden Sonderprogramm zur Hessen-Wahl.

Am Freitag, 26. Oktober 2018, beginnt phoenix sein Sonderprogramm mit der Sendung „phoenix plus: Hessen vor der Wahl“ um 14.45 Uhr mit der Vorstellung der Kandidaten, einem Rückblick auf den Wahlkampf, aktuellen Hintergründen und den neuesten Umfragezahlen. Durch die Sendung führt Mareike Bokern. Experten im Studio sind die Politikwissenschaftlerin Julia Reuschenbach (Universität Bonn) und der Politikberater und Blogger Martin Fuchs. Sie werden den Wahlkampf, die Wahlaussichten der Parteien und deren Politik analysieren und einordnen.

Am Wahlsonntag, 28. Oktober 2018, widmet phoenix sich von 16.30 Uhr bis 20.00 Uhr in „phoenix vor ort: Hessen-Wahl 2018“ der Landtagswahl. Durch die Sendung führt Michaela Kolster zusammen mit Co-Moderatorin Hanna Zimmermann, die die Zahlen des Abends und ausgewählte Tweets präsentieren wird. Ebenfalls im Bonner Studio sind die Experten Claudia Kade, Leiterin des Politikressorts Welt, und der Politikwissenschaftler Dr. Martin Florack von der Universität Siegen. Mit ihnen wird Michaela Kolster auf die Spitzenkandidaten schauen, Wahlkampfthemen und Umfragewerte besprechen sowie später am Abend Prognosen, Hochrechnungen und Wahlergebnisse analysieren.

Aus dem hessischen Landtag in Wiesbaden meldet sich Alfred Schier mit aktuellen Stimmen zur Wahl. Seine Auftakt-Gesprächspartner sind echte Kenner der Landespolitik in Hessen: Journalist Frank Lehmann, ehemals ARD-Börsenexperte, und Spiegel-Korrespondent Matthias Bartsch. Aus den Berliner Parteizentralen melden sich phoenix Reporter mit aktuellen Reaktionen und Statements zur Wahl. Bei der CDU ist Gerd-Joachim von Fallois und bei der SPD Erhard Scherfer.

In der „phoenix Wahlrunde: Hessen hat gewählt“ um 20.15 Uhr diskutiert Helge Fuhst mit seinen Gästen Markus Feldenkirchen vom Spiegel, Bascha Mika, Chefredakteurin Frankfurter Rundschau, und der Journalistin Ursula Weidenfeld über die Auswirkungen der Wahlergebnisse auf die Parteien und die Bundespolitik.

Ab 21.00 Uhr zeigt phoenix die zweiteilige Dokumentation „Hessen von oben“, die sich den Städten und Landschaften des Landes aus der Vogelperspektive widmet. Im Anschluss folgt eine Reportage über den größten deutschen Flughafen in Hessen, auf dem jährlich 61 Millionen Menschen starten und landen: „Deutschland XXL. Frankfurt – Flughafen der Superlative“ um 22.30 Uhr.

Michael Kolz spricht um 23.00 Uhr in „phoenix vor ort: Hessen hat gewählt“ mit Dorothée de Nève, Politikwissenschaftlerin Universität Gießen, über die Ergebnisse und die Folgen für die Bundes- und Landespolitik. Geladen ist auch WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn, der detaillierte Zahlen zur Wahlbeteiligung und Wählerwanderung präsentieren wird.

Das Programm geht am Montagmorgen, 29. Oktober 2018, von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr mit „phoenix vor ort: Wahlnachlese Landtagswahl Hessen“ weiter. Moderator Stephan Kulle präsentiert Reaktionen und Stimmen zur Wahl in Berlin und anderswo. Ihm zur Seite stehen die Politik-Professorin Dorothée de Nève. Sie analysieren die Auswirkungen nach der Wahl auf die Landes-, Bundes- und europäische Politik. In „unter den linden“ wird Helge Fuhst das Wahlergebnis in Hessen und seine Auswirkungen auf die Bundespolitik mit zwei Politikern im Streitgespräch diskutieren . Den Abschluss bildet schließlich „phoenix der tag“ um 23.00 Uhr mit den wichtigsten Stimmen des Tages und Analysen zur Wahl.

   Die Sendungen im Einzelnen: 
   
Freitag, 26. Oktober 2018 

   14.45 Uhr phoenix plus: Hessen vor der 
Wahl Moderation Mareike Bokern 
   Wiederholung, Samstag 27. Oktober 2018 um 13:00 Uhr 

Sonntag, 28. Oktober 2018

   16.30 Uhr phoenix vor ort: Hessen Wahl 2018 - LIVE Moderation 
Michaela Kolster Co-Moderation Hanna Zimmermann 
   
   20.15 Uhr phoenix wahlrunde: Hessen hat gewählt - LIVE Moderation 
Helge Fuhst Gäste: Markus Feldenkirchen, Spiegel, Bascha Mika, 
Chefredakteurin Frankfurter Rundschau; Ursula Weidenfeld, 
Journalistin 
   
   21.00 Uhr Hessen von Oben. Land der Wälder und Höhen: Der Süden 
Film von Susie Maass 
   
   21.45 Uhr Hessen von Oben. Land der Wälder und Höhen: Der Norden 
Film von Eckhard Braun 
   
   22.30 Uhr Deutschland XXL. Frankfurt - Flughafen der Superlative 
Film von Stefan Schlösser 
   
   23.00 Uhr phoenix vor ort: Hessen hat gewählt - LIVE Moderation 
Michael Kolz Gäste: Prof. Dorothée de Nève, Politikwissenschaftlerin 
Universität Gießen; Jörg Schönenborn, WDR-Fernsehdirektor 

Montag, 29. Oktober 2018

   8.00 Uhr, phoenix vor ort: Wahlnachlese Landtagswahl Hessen - LIVE
Moderation Stephan Kulle Gäste: Prof. Dorothée de Nève, 
Politikwissenschaftlerin Universität Gießen 
   
   22.15 Uhr, unter den linden, Thema: Diskussion zur Hessen-Wahl 
(AT) Moderation Helge Fuhst Gäste: N.N. 
   
   23.00 Uhr, phoenix der tag 

http://ots.de/G9theO

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011